Hydraulikschläuche

Wie oft sollten Hydraulik-Schlauchleitungen getauscht werden und woran erkennt man Beschädigungen?

Hydraulik-Schlauchleitungen erfüllen eine wichtige Funktion, indem sie die Energie vom Hydraulikaggregat zum Hydraulikzylinder übertragen und somit die Bewegung der Überladebrücke möglich machen. Sind die Hydraulikschläuche beschädigt, entsteht ein erhebliches Sicherheitsrisiko, welches zu Personen-, Sach- und Umweltschäden führen kann. Daher sollten beschädigte Hydraulik-Schlauchleitungen schnellstmöglich getauscht werden. Ein Zeichen für Beschädigungen sind Verformen jeglicher Art am Hydraulikschlauch wie beispielsweise Knickstellen, Quetschstellen oder Blasenbildung. Darüber hinaus ist ein Austausch des Hydraulikschlauches bei Korrosion oder Versprödung der äußeren Schicht, Deformationen jeglicher Art oder Schichtentrennung notwendig.

Gemäß „BGR 237/DGUV-Regel 113-020 Hydraulik- Schlauchleitungen und Hydraulik-Flüssigkeiten – Regeln für den sicheren Einsatz“ ist der Betreiber verpflichtet Hydraulikschläuche in angemessenen Abständen überprüfen zu lassen. Bei einem normalen Anforderungsprofil ist eine jährliche Prüfung angezeigt. Der Prüfer beurteilt Zustand und Alter der Schläuche und stellt fest, ob ein Hydraulikschlauch erneuert werden muss. Bei Beschädigungen sollten Hydraulikschläuche schnellstmöglich gewechselt werden. Aber auch das Alter spielt eine große Rolle: Nach einer Verwendungsdauer von maximal 6 Jahren einschließlich einer Lagerzeit von höchstens zwei Jahren sollten Hydraulik-Schlauchleitungen ausgetauscht werden.

info@mydocking.com

+49 (0)511 76 36 79-0

shop.mydocking.com